Hormonsprechstunde

Sowohl in der Pubertät als auch mit den beginnenden Wechseljahren finden Veränderungen im Hormonhaushalt statt.

In der Pubertät können zum Beispiel Hautunreinheiten bis hin zu schwerer Akne, aber auch Zyklusunregelmässigkeiten und Schmerzen bei der Periode die jungen Frauen unter Umständen erheblich belasten. Diese können manchmal durch pflanzliche und/oder anthroposophische Mittel verbessert werden. Wenn zusätzlich Verhütungswunsch besteht ist eventuell die Verschreibung einer Mikropille sinnvoll.

Mit dem beginnenden Wechseljahren treten bei einigen Frauen Beschwerden wie Hitzewellen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit und manchmal auch depressive Verstimmungen auf. Diese können eventuell durch pflanzliche Mittel deutlich gebessert werden. Es kann aber auch der Einsatz einer niedrig dosierten Hormonersatztherapie sinnvoll sein.

Wir beraten Sie gerne!