Schwangerschaftsbetreuung

Ist die monatliche Blutung ausgeblieben, melden Sie sich gern für die Durchführung eines Schwangerschaftstest in unserer Praxis. Ist der Test positiv ausgefallen, führen wir zur Bestätigung eine Ultraschalluntersuchung durch. Wird eine Schwangerschaft diagnostiziert, wird ein Mutterpass angelegt. Diesen sollte die Schwangere während der gesamten Schwangerschaft immer mit sich tragen, denn er enthält alle wichtigen Informationen. Zu Beginn der Schwangerschaft wird die Blutgruppe der Mutter bestimmt, ebenso eventuell ein Röteln Test und auf Wunsch ein HIV-Test durchgeführt. Die Mutterschaftsvorsorge in den ersten vier Monaten der Schwangerschaft erfolgt alle vier Wochen. Hierzu brauchen Sie keinen Termin. Falls Sie Beschwerden haben, können Sie sich natürlich jederzeit bei uns melden. Bei den Vorsorgeuntersuchungen erfolgt eine Kontrolle des Urins, des Blutdruckes und des Gewichtes.

 

Zusätzlich beinhaltet die Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung drei Ultraschalluntersuchungen. Wünschen Sie zusätzliche Untersuchungen sprechen Sie uns an. Ab der 28. Woche wird zusätzlich eine CTG Untersuchung durchgeführt, das heißt es werden die kindlichen Herztöne und die Wehentätigkeit aufgezeichnet.

Zusätzlich wird zwischen der 24.-28. Schwangerschaftswoche eine Überprüfung des mütterlichen Blutzuckers empfohlen. Hierzu wird in der Praxis eine Zuckerlösung zu sich genommen und nach 1 Stunde der Blutzucker im Blut überprüft.